Bunte Cakepops

Stielwarzen

Das sind Stielwarzen bzw. Fibrome

Stielwarzen

Unter Stielwarzen versteht man harmlose Hautwucherungen, die besonders am Hals, unter den Achseln, in der Leistengegend oder in selteneren Fällen auch an den Augenlidern auftreten können. Sie sind hautfarben oder nur wenig dunkler und nur einige Millimeter bis erbsengroß. Oft sitzen Stielwarzen, wie der Name bereits sagt, auf einem kleinen Stiel, der mit der Haut verbunden ist. Es gibt aber auch Stielwarzen, die großflächig mit der Haut verbunden sind.

Stielwarzen sind keine echten Warzen

Stielwarzen sind trotz ihres Namens keine echten Warzen, da sie nicht durch eine Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV) entstehen. Sie sind daher auch nicht ansteckend. Stielwarzen sind gutartige Wucherungen des Bindegewebes. Der medizinische Fachbegriff lautet weiches Fibrom. Die genaue Ursache für das Entstehen ist bisher nicht geklärt. Es scheint einen Zusammenhang mit genetischen Faktoren zu geben. Zudem treten Stielwarzen mit fortgeschrittenem Alter sowie häufiger bei übergewichtigen Personen auf.

Um sicher zu gehen, dass es sich um eine Stielwarze handelt müssen ALLE folgenden Attribute zutreffen:

  • Hautfarben oder nur ein wenig dunkler
  • Weich
  • Schmerzfrei bei Berührungen
  • Ragen auf einem kleinen, schmalen Stiel aus der Haut
  • Können leicht hin und her bewegt werden

Viele Menschen empfinden Stielwarzen als unangenehm, störend und wenig ästhetisch. Sie verursachen in der Regel keine Schmerzen. Allerdings können Kleidung oder Schmuck an ihnen reiben und Hautirritationen verursachen. Auch kann es passieren, dass man die bewegliche Hautwucherung beim Rasieren verletzt. Dann kann sie stark bluten, da sie von einem Blutgefäß im Inneren versorgt wird.

Stielwarzen verschwinden nicht wieder von selbst

Bei Stielwarzen kommt es normalerweise nicht zur Spontanheilung. Eine Entfernung ist aus medizinischer Sicht in der Regel nicht nötig. Daher muss der gesetzlich versicherte Patient die Behandlungskosten beim Arzt selbst tragen (zur Übersicht der Kosten). Der Dermatologe schneidet die Stielwarze mit einer medizinischen Schere oder mit dem Skalpell ab und versorgt die Wunde. Von einem Abschneiden zu Hause ist dringend abzuraten! Beim Arzt handelt es sich um sterilisierte Geräte und eine gute Wundversorgung ist gewährleistet. Zu Hause ist das Infektionsrisiko groß und es könnte zu Narben kommen.

Hilfe aus der Apotheke

Mit Wortie® spezial gibt es eine gute Alternative zum Arzttermin. Die Vereisung für zu Hause ist in der Apotheke erhältlich. Die Stielwarze wird für 40 Sekunden vereist, das Gewebe stirbt ab und fällt nach etwa 14 Tagen von selbst ab. Darunter kommt gesunde Haut zum Vorschein. Mehr zum Produkt? Hier entlang.

Jetzt infomieren und bestellen!

Wortie® spezial vereist Stielwarzen gezielt und effektiv. Durch die Kälte stirbt das Gewebe der Stielwarze ab und neue Haut kann sich bilden. Die Stielwarze löst sich und fällt nach 10 bis 14 Tagen ab.

Die Vorteile der Warzenbehandlung mit Wortie® spezial auf den Punkt gebracht:

  • Für die einfache Entfernung von Stielwarzen zu Hause - kein Arztbesuch erforderlich
  • Mit selbstklebenden Fixierungsringen, die ein Wegrutschen der Stielwarze verhindern
  • Präzisionsapplikator für eine punktgenaue Vereisung passt zielgenau auf den Fixierungsring
  • Punktgenaue und schmerzarme Behandlung
  • Kein direkter Kontakt von Haut und Vereisungsmittel

Hier entlang

Ratgeber

Pflanze am Handgelenk: Warzen am Arm

Warzen am Arm

Klassischerweise verortet man Warzen an Händen oder Füßen. Doch nicht nur an der Hand, auch an anderen Stellen des Arms können die unschönen Knubbel…

Mehr erfahren
schimmernder Eiskristall

Stielwarzen vereisen

Anders als bei gewöhnlichen Warzen handelt es sich bei Stielwarzen (Fibromen) um gutartige Wucherungen der Hautzellen, die nicht über ein Virus…

Mehr erfahren

Warzen besprechen – Mythos oder Wahrheit? Können Warzen hören?

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der Hexe, die auf ihrem Besen durch die Nacht fliegt. Ihre Hauptmerkmale: der Hut, die große Nase und eine…

Mehr erfahren