• Blog
  • Stielwarzen
  • Warzen
  • Wortie Spezial
  • Wortie

Warze entfernen – Hilfe aus der Apotheke

So entfernen Sie die Warzen selbst

Warzen sind gutartige Hautwucherungen, die durch Viren ausgelöst werden. Obwohl sie in vielen Fällen von allein wieder verschwinden, wünschen sich viele Betroffene eine schnelle und einfache Entfernung – gerne auch in Eigenregie zu Hause. Damit das klappt, sollte man auf passende Mittel aus der Apotheke zurückgreifen, da Hausmittel keine nachgewiesene Wirkung auf die Hautveränderungen haben und die ganze Prozedur meist nur unnötig in die Länge ziehen.

Frau mit Apotheken-Tasche am Counter in der Apotheke

Warzen selbst entfernen: Produkte aus der Apotheke

Möchte man störende Warzen an Händen und Füßen loswerden, dann findet man in der Apotheke verschiedene Mittel zur Auswahl. Unterschiede gibt es in der Anwendungsform, zum Beispiel als Pflaster, Lösung, Creme, Vereisungs-Pen oder Spray. So werden Warzen entweder verätzt, vereist, oder die Haut wird erst aufgeweicht und dann nach und nach abgetragen.

Welche Warzen lassen sich mit Mitteln aus der Apotheke selbst behandeln?

Nicht jede Warze ist für die Selbstmedikation zu Hause geeignet. Nur gewöhnliche Warzen an Händen und Füßen, Dornwarzen und Stielwarzen können mit dem passenden Produkt aus der Apotheke behandelt werden – mit Ausnahme von empfindlichen Körperstellen wie zum Beispiel Gesicht oder Genitalbereich. Bei Warzen an diesen Körperstellen sollte man in jedem Fall eine fachärztliche Praxis zu Rate ziehen, die die Warze dann entsprechend behandeln und entfernen kann.

Beratung in der Apotheke

In der Apotheke sind Kunden, die nach einem passenden Mittel zur Warzenvereisung suchen, nicht auf sich allein gestellt. Im Gegenteil: In der Apotheke Ihres Vertrauens können sie sich beraten lassen und erhalten Hinweise, was bei der jeweiligen Methode zu beachten ist.

Fragen, die Ihnen das geschulte Apothekenpersonal beantworten kann:

  • Handelt es sich tatsächlich um Warzen, die man selbst behandeln kann?
  • Welches Arzneimittel oder Medizinprodukt eignet sich für diese Warze?
  • Was muss bei der Anwendung beachtet werden?

Produkte für Kinder

In der Apotheke findet man auch für Kinder geeignete Warzenmittel. Kinder leiden sehr häufig unter Warzen, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist und sich nicht immer gegen die Viren wehren kann, die Warzen verursachen. Bei der Wahl des Produktes sollten Eltern darauf achten, dass die Methode besonders schonend für die umliegende Haut ist und die Warze punktgenau behandelt werden kann. Auch langwierige Prozeduren sind häufig nichts für Kinder. Da die Vereisung von Warzen besonders schnell und einfach geht, ist dies meist auch die gewählte Methode für die Warzenbehandlung bei Kindern. Auch hier steht das Apotheken-Personal gerne Rede und Antwort.

Stielwarzen behandeln

In der Apotheke findet man auch passende Produkte für die Behandlung von Stielwarzen. Streng genommen handelt es sich bei Stielwarzen nicht um "richtige" Warzen, da sie nicht von Viren verursacht werden, sondern hier einfach kleine Hautanhängsel gebildet werden. Abschneiden oder mit einem Faden abbinden sollte man diese auf keinen Fall – zu groß ist die Gefahr für Infektionen und Narben. Stattdessen kann man in der Apotheke extra für Stielwarzen entwickelte Mittel zur Vereisung von Warzen kaufen (z.B. Wortie spezial). Nach meist nur einer Anwendung ist die Stielwarze so stark geschädigt, dass die Zellen absterben und sie einfach von allein abfällt.